Eva-Maria Admiral und Eric Wehrlin

Panne in der Nacht

 

Claudia steht am Straßenrand und macht Autostop. Das Motorrad von Klaus ist eingegangen. Während sie auf ihren Freund Georg warten, der sie abholen soll, entwickelt sich ein Gespräch über Gott. Claudia kann mit religiösen Menschen nicht viel anfangen, sie wurde einmal von einer Lehrerin verbal in die Hölle geschickt, da sie mit einem Jungen in eine Disco ging. Klaus interessiert es natürlich, ob sie denn mit diesem Jungen 'etwas hatte'. Sie unterhalten sich weiter über Sexualität. Klaus erzählt wie toll er seinen Freund Georg findet, der sie gleich abholen wird. Er hat ihm Jesus etwas näher gebracht. Seit dem kann sich Klaus auch einiges unter dem Thema Auferstehung vorstellen.

 

Themen:     Teenager, Haltungen zu Gott, Jesus, Auferstehung,  persönlicher

                     Glaube, Evangelisation, Sexualität. 

Schauspieler:       2

Dauer (Min):          6       

 

 

 


Szene kostenlos runterladen
"Panne in der Nacht"

                           
Eine Parkbank an einer Straße. Es ist Nacht.  Man hört ein Autogeräusch..
Claudia macht Autostop, keiner bleibt stehen, schimpft die Autos an, die nicht stehen bleiben.
•    AUTOGERÄUSCHE (während Claudia stoppt) - 4 Fahrzeuge-  Pause
Claudia:     Los, bleib schon stehen !...       Sackgesicht!
(Claudia verschönert sich, Lippenstift etc.)
So also jetzt... (wieder bleibt keiner stehen) .....Penner
(Nächstes Auto). Alter Sack.  Uhhh
(Sie setzt sich wieder frustriert auch die Bank.)  
Er steht (auf einer anderen Bühne) neben seinem Motorrad und telephoniert mit seinem Handy. (währenddessen kann sich Claudia schminken)
Klaus            Super! Danke!  
Ich weis auch nicht genau was los is mit ihr, ich glaub sie will einfach
nicht mehr. Gestern, die Tour war wohl zuviel für sie. (Blickt auf sein Motorrad) Ich hab sie  überstrapaziert.... OK. Georg. Das find ich echt cool von Dir. Ach, ich laß sie hier stehen und hol sie morgen.
•    Autogeräusch  nach einem Fahrzeug - Pause
Bis gleich. Tschüs.
Claudia        (Auto fährt vorbei- macht Autostop) Blödmann.
Klaus           Warte, ich komm auch gleich.
         (Sperrt sein Motorrad ab und geht zu Claudia)
Claudia        Nee, bleib nur, ich mach alleine, sonst bleibt keiner stehen.  
Die Männer sind ja alle gleich.
•    Autogeräusch nach einem Fahrzeug - Pause
Claudia        Der war ganz allein- ey! Egoistenschwein -  Typisch Mercedes.  
Klaus               Er holt uns ab. In 5 Min. is er hier.
Claudia           Ey- Mega cool.
Klaus               Der ist echt cool drauf, ejh. Ich kennen den gar nicht richtig.
Claudia          Und, woher hast  Du ihn?
Klaus            Von der Firma. Er is erst ganz neu bei uns. Der hat
mir dieses Buch geschenkt hat, von dem ich dir  erzählt habe.
Claudia          Oh, “ faszinierender Jesus “....oder irgendsowas.  
Auf diesen Typen bin ich ja mal gespannt..
                Klaus     Der hat  nichts Heiliges an sich, du wirst sehn.  Den kannst de echt  alles fragen.....Der kann dir auch alles erklären, mit Jesus und so.
Claudia         Ich laß mich nicht anmissionieren. Da bin ich echt
        allergisch drauf. (Pause)
Klaus           Es tut mir leid wegen der Maschine. Die is immer toll gelaufen.
        Ausgerechnet jetzt gibt sie den Geist auf.
Bestimmt der Vergaser.  
Claudia          Der Vergaser, der Versager. (Sie lacht)Du bist lustig-ey.
Erst gibst de immer so  an mit deiner Karre und  dann bringt sie uns nicht mal nach Hause und jetzt drohst du mir noch mit so ‘nem seltsamen Jesus - Typ. Mitten in der Nacht.
Klaus              Is dir kalt ? Willst du meine Jacke ?
Claudia          Ich hab ja eine mit.
Klaus               Stimmt.
Claudia          Ich kann Religiöse nicht ausstehen.
Klaus              Aber du kannst doch nicht die ganze Nacht hier rumhängen und
        Joppen, schocken - schoppen !
Claudia         Stoppen - Vielleicht bringt er ja mit seinem Jesus die Maschine wieder zum laufen.
Klaus              Das ist nich so ein Religiöser. Du wirst sehen
Claudia         Ich hatte mal eine Klassenlehrerin, die hat mich in der Schule ihr Lehrerzimmer gerufen und hat mir gesagt: Du weißt, daß du jetzt in die Hölle kommst. Da war ich dreizehn.
Klaus        Warum in die Hölle?
Claudia          Weil ich mit einem Typen in die Disco gegangen bin.
Klaus              War das alles?
Claudia       Das war so eine In- Disco, wo auch viel mit Speed gelaufen ist, und so. Auf alle Fälle, ab dem Moment, wo sie das zu mir  gesagt hat, war für mich Gott gestorben. Ich  hab mir gedacht , bei Gott hab ich sowieso keine Chance, so wie ich bin. Da kann ich jetzt auch  nichts mehr verlieren, wenn ich  schon  unten durch bin ! Da kann ich jetzt auch so leben, wie ich will. Ohne Gott.  Deshalb möchte ich mit diesen religiösen Typen echt nichts mehr zu tun haben. Die predigen immer groß und sind selber die größten Heuchler.
Klaus              Und, hast de mit dem Typen was gehabt?
Claudia         Er sah so aus  wie  Brad Pitt.
Er wollte mich nach der Disco noch abschleppen.
Klaus.         Und?
Claudia         Was und?
Klaus              Was gehabt?
Claudia         (Mensch) Meinst Du, ich schmeiß mich gleich
dem Erstbesten an den Hals?
Klaus              Bin ich der Erste?
Claudia         (Mann)  Ich frag Dich ja auch nicht,  
wie viele Mädchen Du schon flachgelegt hast....
Klaus              Ich würd’s Dir sagen.
Claudia         Quatsch. Stell Dir mal vor, wenn ich mit jedem Typen
gleich so rumhängen würde, dann heißt´s gleich: die isn Flittchen, die macht mit jedem rum.
Das ist auch so eine Sache: Ihr Männer dürft so viele Mädchen haben, wie ihr wollt, aber wenn wir mit so viel Typen gehen, würd jeder sagen, die macht’s mit jedem.
Klaus    Meinst de, wir Männer hams besser?  Wenn wir nich gleich jedes            Mädchen flach legen,
•    Motorrad fährt vorbei, wendet wieder und fährt noch mal vorbei - Pause
    heißt`s gleich, der isn Versager...
        Georg kommt mit einen schwarzen Käfer.
Claudia          Das paßt zu ihm.  
Klaus              Letze Woche hat er mir gesagt, daß er für mich betet...
        Ehrlich gesagt,  mir ist die Spucke weggeblieben. Ich war baff.
Wie das ein Mensch einfach so sagen kann.
Claudia         (Motorrad hat umgedreht und fährt vorbei ) Wow, Ich glaub, ich     kann
nicht mit dem  mitfahren. Ich  paß ja sowieso nicht zu  einem Käfer.
Klaus     Den hättest de  anfallen müssen, wenn du nicht mit dem Georg mitfahren .....
Claudia :     anfallen ?(lacht)
Klaus :    Anhalten-  Den hättest de jetzt  anhalten müssen, wenn du nicht mit dem Georg mitfahren  willst. Ich hab früher auch immer geglaubt, ich kann  mit religiösen Typen nichts anfangen, aber seit ich den Georg kennengelernt  habe...... der is irgendwie anders. Der spricht von Gott, ich meine von diesem Jesus, wie von seinem besten Freund. .So als ob er ihn total gut kennen würde.
Was mir am besten gefällt, ist die Auferstehung von Jesus. Kannst Du dir Auferstehung vorstellen?  
Claudia:      Ne
Klaus:           Ich meine, ich sterbe - Klaus tot. Und plötzlich - ich Klaus - wieder da!.
Ein Comeback. Kann man sich gar nicht richtig ausmalen. Zu Hoch. Neubelebung.
Aber Georg meint, genau soll ich mir das mit diesem Jeseus vorstellen,  so sei das gewesen.. Der Tote war weg, das Grab war leer. Die konnten die Leiche mehr finden, die Römer.
Claudia    Die spinnen, die Römer  
Und außerdem ist der Georg  ein total mega-cooler Typ.....
•    Autogeräusch ein Fahrzeug (Georg erscheint in einer anderen Ecke des Raumes)
Der hat total die Power.  (Klaus springt auf)
Georg        Kommt steigt ein, ihr zwei Hübschen.
Klaus              Na, was is, willst de jetzt einsteigen.....? (Claudia bleibt sitzen...)
Blackout
© Eric Wehrlin & Eva-Maria Admiral, Wien